*
Blog-Heater
blockHeaderEditIcon
Gspür fürs Leben
Blog-Intro
blockHeaderEditIcon

Ich schreibe hier über Themen, die mich und hoffentlich auch dich berühren. Hier gibt es Anregungen und Ideen, kreativ dein Leben zu ordnen. Es ist eine Einladung an dich, mehr von dir zu erleben.

Von Claudia Kauscheder landete Anfang Dezember 2016 der Minikurs "Goodbye 2016 - Wie du dein Jahr im Home-Office entspannt beenden kannst" in meinem eMail-Postkastl. Der Titel gefiel mir, aber das Thema an sich war für mich nicht so relevant, da geschäftlich mein Wirtschaftsjahr mit 1. Juli begonnen hatte und ich mich quasi mitten unterm Jahr befand.

Ich ließ die Überschrift auf mich wirken und mein Fazit dazu: Es gibt so Jahre, bei denen man lieber schneller "Goodbye" sagen möchte als bei anderen. Das Jahr 2016 gehörte für mich in diese Kategorie "Danke und auf nimmer-Wiedersehen".

Ende April war meine Mutter nach über 2 Jahren sehr schwerer Krankheit gestorben. Am Anfang kam ich mir vor, als lebte ich in einem Vakuum. Es lief alles ein bisserl ferngesteuert. Es hat sich bei mir eine unendliche Müdigkeit breitgemacht und der Verlust, nicht nur des geliebten Menschen, sondern auch der Verantwortung hat mich mehr durcheinandergebracht, als ich dachte.

Es ging so weit, da

weiter lesen...

Seit einiger Zeit schwirrt diese indianische Weisheit in meinem Kopf herum: „Du kannst niemals einen anderen Menschen verstehen, bevor du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gegangen bist.“

Welche sind deine Lieblingsschuhe?Allerdings kommt mir vor, dass viele Menschen oft die eigenen Schuhe nicht kennen. Da hetzt man täglich durchs Leben und fühlt sich nach einem langen Tag schlapp und abgekämpft. Viele Monde später merkt der eine oder andere, dass das Leben an einem vorbei zieht und man dabei nicht einmal Teil dieser beschäftigten Zeit ist.

Wie bewusst gestaltest du deine Zeit? Schätzt du dich selber dafür, was du alles auf die Beine stellst?

Im Laufe unseres Lebens wechseln wir oft unsere Schuhe und nicht nur die, die wir wirklich an unseren Füßen tragen. Der eine passt uns besser und der andere drückt oftmals. Wenn du so einen „unpassenden“ Schuh in der Früh dann noch anziehen musst, ist eigentlich der Tag schon gelaufen.

Vielleicht ist gerade jetzt die Zeit, dir deine Schuhsammlung anzu

weiter lesen...

Kategorie-Einstellungen
blockHeaderEditIcon

Kategorien

Neueste Artikel
blockHeaderEditIcon
Meistgelesene Artikel
blockHeaderEditIcon

Meistgelesene Artikel

SoMe_FB
blockHeaderEditIcon

Newsletter
blockHeaderEditIcon

Neuigkeiten per Mail

Möchtest du gerne weitere Tipps von mir erhalten? Ich freue mich über deine Anmeldung zum Newsletter.

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail